Termine

 

 

Demonstration VERKEHRSWENDE JETZT! 

 

Öffis ausbauen - Mehr Platz für Rad und Fuß - Megastraßen stoppen!

 

Wann: Freitag, 6. Oktober 2017, 17.00 Uhr

Wo: Linz, Treffpunkt Schillerpark

 

Skandal: Die Stadt Linz hat der „Initiative Verkehrswende jetzt!“ die Genehmigung zum Aufstellen von 20 Plakatständern zur Bewerbung der oben genannten Demonstration „Verkehrswende jetzt!“ verweigert. Die ordnungsgemäß angemeldeten und aufgestellten Plakatständer wurden vom Magistrat in einer Nacht und Nebelaktion entfernt. Wir sehen darin einen skandalösen Angriff auf das Recht auf Meinungsfreiheit im öffentlichen Raum und einen offenen Rechtsbruch, da die Stadt als Eigentümerin des öffentlichen Gutes nicht willkürlich das Aufstellen von Plakatständern verweigern darf.

 

 

 

Protest-Radtour für die Donauuferbahn

am Samstag, den 7. Oktober 2017

 

 

 

 

Regionalbahn-Tagung

 

am 12. Oktober 2017

in Langenlois

 

Link mit dem Programm und zur Anmeldung : http://www.klimabuendnis.at/images/doku/programmregionalbahntagung_17.pdf

 

Unter anderem kommen auch Landesrat Wilfling und NÖ-Landesverkehrsplaner DI Popp vom Amt der NÖ-Landesregierung. 

 

 

 

 

Schöpfungszeit – Für Christen eine Phase im Zeichen des Umweltschutzes von 1. September bis 4. Oktober

 

Die Zeit zwischen dem 1. September und dem 4. Oktober gilt in den christlichen Kirchen als Schöpfungszeit. Diese Phase im Zeichen des Umweltschutzes wurde vor 10 Jahren ausgerufen - bei der dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung der Kirchen im rumänischen Sibiu/Hermannstadt, im Jahr 2007.

Und in der Tat ist das ökologische Anliegen - die Schöpfungsbewahrung, so der christliche Ausdruck dafür - ein Thema, das die verschiedenen Kirchen verbindet, ungeachtet ihrer theologischen bzw. kulturellen Unterschiede. Für die Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb ist der Klimawandel so etwas wie ein "Prüfstein des Glaubens": „Wenn wir glauben – und damit meine ich praktisch alle Religionsgemeinschaften, denn sie alle haben im Grunde ähnliche oder gleiche Werte – wenn wir diese Werte wie Schöpfungsverantwortung, Nächstenliebe – wenn wir diese ernst nehmen, dann muss Klimawandel ein zentrales Thema sein, dann kann man das nicht so nebenbei miterwähnen oder streifen.“

 

 

 

 

 

Rückschau

 

 

19. Ökumenische Sommerakademie

 

im Stift Kremsmünster

 

vom 12. bis 14. Juli 2017

 

"Gärten in der Wüste – Schöpfungsethik zwischen Wunsch und Wirklichkeit"

So lautete das Thema der diesjährigen Sommerakademie in Kremsmünster. Expertinnen und Experten der Theologie und Ökologie referierten über die Verantwortung der Christen für Natur und Umwelt und tauschten Erfahrungen aus. Hochrangige Vertreter der Katholischen, Evangelischen und Serbisch-Orthodoxen Kirche bekräftigten ihre Einigkeit in der Frage, dass mit der Natur und ihren Ressourcen anders, verantwortungsbewusster umgegangen werden müsse. Auch eine islamische Religionspädagogin nahm an der Tagung teil.

 

Weiterlesen 

 

 

 

Am Dienstag, den 2. August 2016 fand zwischen Grein und Marbach eine FAHRRAD-PROTESTTOUR gegen die Zerstörung der Donauuferbahn statt.

 

Unerwartet viele Protest-Radfahrer nahmen an dieser Aktion teil. Ab Grein fuhren die Radfahrerinnen und Radfahrer am linken Ufer der Donau Richtung Osten, wobei die Gruppe immer größer wurde. Zielort war Marbach im Nibelungengau, wo sich ca. 40 Personen im Gasthaus Haselberger versammelten und ihren Willen kundtaten, sich für den Erhalt der gesamten Donauuferbahn von Linz bis Krems einzusetzen. Am Treffen beteiligten sich auch die Bürgermeister von Marbach und Persenbeug.

 

Nähere Informationen hier

 

 

 

 

Rückschau

 

Demonstration VERKEHRSWENDE JETZT


 - Lebensqualität und Klimaschutz brauchen Verkehrwende!
- Lebensraum für Menschen statt für Autos!
- Nicht länger stauen, Öffis ausbauen!

 

Zeit: Freitag, 1. April 2016, 16.00 Uhr

Treffpunkt: Martin-Luther-Platz, 4020 Linz

 

Anschließend Marsch durch die Landstraße, über die Nibelungenbrücke zum Neuen Rathaus. Musikalische Unterstützung gibt es u. a. durch das GEGENTONORCHESTER.

 

Hier findet Ihr auch eine Reihe von Fotos von der Demo.
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1555234051436239.1073741836.1503698873256424&type=3
      

Wussten Sie, dass...
... mit dem Geld, das die A26-Westring-Autobahn durch Linz kostet, jedem/r Pendler/in aus dem Oberen Mühlviertel eine Jahreskarte des OÖ-Verkehrsverbundes geschenkt werden könnte - 210 Jahre lang!
(siehe Zehn Gründe, warum wir den Westring verhindern müssen)

 

Sonntags reden die politischen Verantwortlichen vom Klimaschutz, während der Woche wollen sie neue sündteure Megastraßen wie den Linzer Westring bauen. Dabei ist der Autoverkehr einer der größten Klimakiller in Österreich. Diese Verkehrspolitik ist ein schlechter Scherz! Kommt daher am Fr, 1. April 2016 zu Demonstration der "Initiative Verkehrswende jetzt!" Wir sagen NEIN zu den geplanten Megastraßenprojekten und Transitrouten und treten stattdessen für eine umwelt- und menschenfreundliche Verkehrswende ein. Wir fordern die absolute Schwerpunktsetzung auf
- Erhalt und Ausbau der Bahn für Personen- und Güterverkehr
- Förderung regionaler Wirtschaftskreisläufe
- Förderung des Radfahr-, FußgängerInnen- und eines attraktiven und leistbaren Öffentlichen Verkehrs

 
   

 

Rückschau 

 

Drittes Treffen der INITIATIVE PYHRNBAHN
- Durchgehend zweigleisig!
- Schnellzugtauglich!
Zeit: Montag, 22. Februar 2016, 16.45 Uhr

Ort: GH Klein, beim Bahnhof Rohr/B.Hall

 

 

 

 

Rückschau

 

 

Die Veranstaltung mit Frau Univ. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb

war sehr gut besucht.

Weitere Infos hier

Rückschau

 

Demonstration der Initiative VERKEHRWENDE JETZT

 

Diese Demonstration fand am 16. Oktober 2015 in der Linzer Landstraße statt und endete am Linzer Hauptplatz beim Rathaus. Der Zeitpunkt war politisch günstig, um dem Bürgermeister den Unmut der Linzer und Linzerinnen gegen das Autobahnprojekt A26 („Linzer Westring“) sowie gegen die geplante Linzer Ostumfahrung mitten durch die Wohngebiete zu zeigen. 

 

VERKEHRSWENDE JETZT!  fordert:

  • Öffentliche Verkehrsmittel ausbauen statt neuer Megastraßen!
  • Nein zum „Linzer Westring“ und zu neuen Transitschneisen wie Ostumfahrung usw........!

 

Nähere Infos unter:

www.verkehrswende-jetzt.at

info@verkehrswende-jetzt.at

Tel.: 0664-1540742

 

Bilder von der Demonstration:
https://www.facebook.com/media/set/?set=a.1507791646180480.1073741831.1503698873256424&type=3