Herzlich willkommen bei der unabhängigen Klimaschutz-Initiative

 

 


 

Unser Hauptanliegen:

 

Die Energie- und Verkehrswende

 

 

 

Infos:

 



News

 

 

12. Jänner 2018: „Wachstumsfeindlich? Super!“

 

Wir befinden uns in der Phase globaler Beschleunigung. Das heißt, das Tempo technischer Veränderungen aller Lebensbereiche ist heute in vielen Ländern bzw. Regionen so rasant, dass das politische System zu langsam geworden ist.

 

Weiterlesen

 

 

 

5. Jänner 2018: Selektives Wirtschaftswachstum statt Wildwuchs

 

In letzter Zeit gab es in den Medien viel Jubel, weil die Wirtschaft wieder stärker wächst. Dabei sollte aber die Wirtschaft eines hochentwickelten Industriestaates nur mehr selektiv wachsen, was beim materiellen „Umsatz“ weithin Stabilisierung erfordert, ja sogar Schrumpfung bedeuten kann. Es gibt nur wenige Bereiche, wo materielles Wachstum noch notwendig ist.

 

Weiterlesen

 

 

 

21./22. Dezember 2017: Wichtige Energiewende-Maßnahmen

 

In der Kronen-Zeitung vom 2. Dezember 2017 ging es im Wirtschaftsteil unter dem Titel „Milliarden für die Energiewende“ darum (Verfasser: Manfred Schumi), dass in Österreich eine Expertin und ein Experte darauf hinweisen, es müsse mehr getan werden, um die EU-Klimaziele erreichen zu können.

 

Heinrich Höbarth, Sprecher der Gruppe Klimaschutz-Initiative, nahm daraufhin in einem Text Bezug auf diesen Zeitungsartikel, in dem er seine Vorschläge formulierte und diese den beiden am 21. bzw. 22. Dezember per Mail übermittelte.

 

Weiterlesen

 

 

 

20. Dezember 2017: Ohne CO2-Abgabe geht es nicht

 

„Von einer Energiewende ist nichts zu spüren“, schreibt Mag. Neumüller mit Recht in der OÖN-Ausgabe vom 20. Dezember, Seite 4. „Solaranlagen aufs Dach zu schrauben und Windräder aufzustellen ist einfach zu wenig, um die Energiewende zu schaffen.

 

Weiterlesen

 

 

 

12. Dezember 2017: Macron lud zum Klimagipfel in Paris

 

Frankreichs Staatspräsident Macro lud für 12. Dezember zu einem Klimagipfel. Damit bekräftigte er nicht nur, dass Paris nach dem dortigen Gipfel 2015 auch weiterhin eine wichtige Rolle beim Klimaschutz spielen werde, sondern dass es auch ohne Trump Fortschritte geben könne. Es ging bei diesem Treffen vor allem darum, wie sich der Klimaschutz besser finanzieren lasse.

 

Weiterlesen

 

 

11. Dezember 2017 (II): Palmöl – Glyphosat – Regenwald – Klimaveränderung

 

Einen beachtenswerten Beitrag zur Glyphosat-Debatte leistete Josef Buchner, ehemaliger Bürgermeister von Steyregg, in den Oberösterreichischen Nachrichten vom 11. Dezember.

 

Zum Text von Josef Buchner

 

 

 

11. Dezember 2017 (I): 77 Direktverbindungen Linz-Wien stehen 2 Direktzüge auf Strecke Linz-Graz gegenüber!

77
: 2

Seit dem Fahrplanwechsel am Sonntag, den 10. Dezember ist das Verhältnis der täglichen Bahndirektverbindungen Linz-Wien (pro Richtung) zu den Verbindungen Linz-Graz 77 : 2.

 

Und das, obwohl das Verkehrsaufkommen auf der parallel mit der Westbahnstrecke verlaufenden Westautobahn mit 50-70.000 Kfz pro Tag nur 3 bis 4 Mal so groß ist wie auf der Pyhrnautobahn (15-20.000 Kfz pro Tag).

 

Weiterlesen

 

 

9. Dezember 2017: Dieses E-Auto ist nicht massentauglich

 

In den Oberösterreichischen Nachrichten vom 9. Dezember befasst sich Cersten Hebestreit mit den Schwierigkeiten, mit denen der E-Auto-Hersteller Elon Musk von der Firma Tesla zu kämpfen hat. Um von diesen Problemen abzulenken, präsentierte Musk dieser Tage mit pompösem Tamtam nicht nur einen E-LKW, sondern auch einen Super-E-Sportwagen (über 400 km/h Spitze, 10.000 Nm Drehmoment, 0 bis 97 km/h in 1,9 Sekunden). „Nett, aber keinesfalls massentauglich“, schreibt Hebestreit mit voller Berechtigung.

 

Weiterlesen